Seiten

Samstag, 9. Februar 2013

Fill my head with the future.

(Tagebuchmodus ein)

Musik: TRASHPARTY! P!nk - God Is A DJ Als ich noch klein war und das erste Mal "Mean Girls" schaute (...und zum ersten Mal mit dem Begriff "Schlampe!", Highschool-Ludern, Lindsay Lohans schlecht gefärbten Strähnchen und Hierarchien konfrontiert wurde - dieser Film ist ein wahres Wunderwerk sozialer Bildung. Man sollte ihn in den Unterrichtsstoff aufnehmen, oder so.) kam plötzlich dieser Song. Logischerweise trällerte ich mit, auch als das ganze auf Viva oder MTV (Jaaa, Kinder, das gabs früher mal gratis!) ausgestrahlt wurde. Naja, allerdings verstörte mich das Video leicht: Ich verstand nicht, was eine platinblonde, zugekleisterte, in eine Korsage gezwängte Frau mir erklären wollte. Und der Türsteher-Boy-George macht den Rest. Mittlerweile verstehe ich wenigstens, was die Alte von mir wollte und würde das ganze sogar als kleines Hipster-God-I'm-So-Wasted-Video bezeichnen. (Warum die Zuckerwatte auf dem Kopf tragen?! Keeeene Ahnung!)

Null Bock: Ich hasse Pseudo-Menschen. Menschen, die etwas tun oder sagen, weil es gerade "in" ist. Beispiel: Diese ganze Feminismus-Debatte. Ich habe nichts gegen Emanzipation, im Gegenteil, ist verdammt gut, dass es Frauen gibt, die dafür kämpfen. Aber dieses ewige Geplärre von irgendwelchen Frauchen, die ziemlich aus der Luft gegriffene Handlungen beschreiben - schrecklich. Ich hasse es einfach, wenn jemand vorgibt, plötzlich irgendwas zu mögen oder zu glauben, nur weil es tot oder cool ist (z.B. Amy Winehouse - Gott, was hab ich mich aufgeregt, dass irgendwelche Menschen, die kein Album besitzen, weinen und trauern. Ich weine auch nicht und hatte mehr Bezug, du Idiot!) Und dann immer true und real sein wollen - ihr wisst doch alle nicht, was ihr wollt.

Worst Feeling: Wenn du deine frühere "Zweit"-Familie weinen siehst. Es tut so furchtbar weh, weil du nur noch hinlaufen möchtest und sie trösten willst, aber genau weißt, dass es A. nie wieder zurückholt. Bitte nie mehr Abschied nehmen, keine Tode und Suizide. Soviel kann das Schicksal oder wer auch immer für den ganzen Scheiß zuständig ist, einer Familie doch nicht antun.

Frage des Tages: Warum fühle ich mich schlecht, wenn ich an Fasching nicht total billig im Polizistinnenkostüm oder als Krankenschwester rumlaufe? Diese Welt ist so verkehrt.

(Tagebuchmodus aus)

Kommentare:

  1. naja, du hörst sonic youth, also steh ich ab jetzt dezent auf dein musikleben. naja, du und ich, das wärn dann schon mal zwei. (wie das jetzt klingt, als würden wir eine groupiebeziehung führen. :D)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und dein trash ist ziemlich umwerfend

      Löschen