Seiten

Mittwoch, 10. April 2013

Stell dich in meine Mitte.

(Tagebuchmodus ein)

Liebe: Große Liebe für Schlüsselbeine. Bin ich die einzige, die Schlüsselbeine total hübsch findet? Ich weiß nicht warum, aber ich mag die aus irgendeinem verqueren Grund, der sich mir selbst nicht erschließt.

FetteFete: Endspurt in Sachen "Abschlussparty". Ich hab zwar noch keinen Abschluss, bzw. mache ihn erst nächstes Jahr, aber Abschlusspartys sind auch jetzt okay. Nun, Problem: GEMA ist nicht organisiert, Getränke sind nicht organisiert, Karten sind nicht organisiert, Organisation ist nicht organisiert. Tja. Aber ich werde die schönste Chartsmusikhasserin, die irgendwelche BFFs für eine Nacht miteinander verheiratet und ab 3 Uhr entscheidet, dass es Zeit für 'nen Drink nach dem Aufräumen ist, sein!

FetteFete2: Hate on alle, die behaupten, dass wir keine Steuern zahlen müssen und sie extra Herrn Papa (seinerseits hohes Tier in der Pampa) gefragt haben und der dies versichert hat. Und dann kommt GEMA (das italienische Grauen heißt hier SIAE), sagt, dass wir ca. 1000 Euro raushauen müssen und das bitte in einer Woche, weil Bürokratie auf italienisch ein anderes Wort für "unnützes-Dingens-welches-10-Instanzen-durchlaufen-muss-weil-hey-macht-voll-Spaß-wenn-Menschen-warten-müssen". Und das ganze für 'nen schlechten Dorf-DJ, der normalerweise auf'm Kindergeburtstag der kleinen Schwester auflegt. Ich liebe mein Leben!
(kleines Plus am Rande: Wir haben eine Band. Die allerdings noch nie live gespielt hat. Okay, das pessimistische Getue wird echt zuviel!)

Weltenbummeln: Sonst sind es immer die anderen, die wegfahren und jetzt bin ich mal an der Reihe: Ich war Florenz! Gut, Weltenbummlerin ist übertrieben, in 5 Stunden ist man in Florenz, und doch: Mal wieder ist alles anders. Menschen dort sind typische Italiener: "Wir hassen jeden Touristen, auch wenn sie uns einne Menge Geld einbringen, würdigen keinen eines Blickes, rempeln sie um, wenn sie im Weg stehen... Ansonsten: Wunderschöne Stadt, gut gegessen (verdaaaaaammt gut), endlich mal alles besichtigt, was man in Kunst zum Thema "Renaissance" durchgenommen hat, sich wie Dante gefühlt, die Wälder betrachtet, indem das "Monster von Florenz" die ganzen französischen Touris umgebracht hat (...ich bin grad voll aufm Mord-Totschlag-Trip) und viel Sonne gesehen. Ich mag mein Leben doch ein bisschen.

NoSmokeever: 3 Samstage ohne Zigaretten. Naja. Was soll man sagen? 1 Mal wurde ich fast schwach, weil furchtbarer Stress und Streit. Naja. Ich muss sagen, es ist furchtbar anstrengend. Ich kämpfe jedes Mal mit mir selbst und sage mir: "Komm schon, die eine Zigarette macht doch gar nichts!" und nichts macht mehr Spaß. Dauernd muss ich daran denken, wie sie alle draußen stehen, in der Kälte, ohne Jacke, fast am Erfrieren - und ich will dann miterfrieren. Es ist kein Zwang, von wegen: "Ich muss jetzt eine rauchen, sonst platzt mir der Schädel, werde ich sauer, etc.", mehr so eine Art Gewohnheit, weils grad passt. Und das ist furchtbar. Keine Ahnung, wann sich das legt, oder ob sich das legt.

(Tagebuchmodus aus)

Kommentare:

  1. naw dein kommentar hat mich voll gefreut. haha schon ziemich krass, da überschneiden sich einige interessen bei uns schon ziemlich. - und hier in dem post schon wieder. denn ich habe auch eine große liebe für schlüsselbeine. echt das schönste körperteil/ körperbereich für mich.

    klingt albern , aber manchmal verrenke ich mich für bilder komisch, damit meine besser zur geltung kommen :DDDD

    AntwortenLöschen
  2. Denk einfach daran: Wenn du rauchst, riechen deine Haare, deine Klamotten und dein Atem doof! (falls das abschrecken genug ist...)

    AntwortenLöschen
  3. schlüsselbeine sind so so so schöni, ich freu mich immer, wenn ich leutis auf der straße sehe, die schöne schlüsselbeine haben und am liebsten mag ich auf sie zurennen und sagen, he, wow, du hast tolle schlüsselbeine!
    hehe, löve.

    AntwortenLöschen